Felix Magath verbindet hohe Ziele mit seinem zweiten Engagement als Trainer beim VfL Wolfsburg.

Magath, der in der vergangenen Saison mit dem VfL nur knapp dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga entgangen war, sagte in einem offiziellen Interview: "Die Gruppenphase der Champions League ist - mittelfristig - ganz klar das Ziel."

Für die Rückkehr auf die Bühne des europäischen Top-Fußballs äußerte der 58-Jährige konkrete Wünsche.

"Für unseren Aufsichtsratsvorsitzenden Garcia Sanz möchte ich gern einmal gegen Real Madrid spielen, weil das sein spanischer Lieblingsverein ist. Oder lieber gegen den FC Barcelona, weil ihm da ein Sieg von uns noch weniger weh täte... Das ist mein Antrieb", sagte Magath.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel