Zwischen Ex-Kapitän Youssef Mohamad und dem 1. FC Köln stehen die Zeichen anscheinend auf Trennung.

Der Abwehrspieler wurde nach Informationen des "Express" bis Mittwoch freigestellt, um offenbar mit seinem neuen Verein zu verhandeln.

Dem Libanesen soll eine Offerte aus dem arabischen Raum vorliegen.

"Gute Frage, ob Mohamad noch einmal für den FC spielt. Das weiß jetzt niemand, sagte FC-Trainer Stale Solbakken am Dienstagvormittag.

Wegen einer Knieverletzung hätte Mohamad ohnehin nicht am kommenden Samstag im Duell zwischen Tabellenschlusslicht Köln und dem Vorletzten 1. FC Kaiserslautern eingesetzt werden können.

Sportdirektor Volker Finke dementierte gegenüber SPORT1 die Wechsel-Gerüchte und begründete die Abwesenheit Mohamads mit einem erlaubten Urlaub, um familiäre Angelegenheit klären zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel