Bundesligist 1. FC Köln muss am Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern um den Einsatz von Torwart Michael Rensing bangen.

Der 27 Jahre Ex-Münchner brach das Training am Donnerstagvormittag ab. Rensing hatte wieder leichte Schmerzen an der alten Verletzung (Knieprellung, Zerrung des linken Innenbandes) verspürt.

Nach Angaben des Klubs handelte es sich jedoch nur um eine Vorsichtsmaßnahme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel