Schalke 04 hat den spanischen Weltstar Raul aufgefordert, bis zum Sonntag eine Entscheidung über seine Zukunft zu treffen.

"Eine Entscheidung wird noch vor dem Spiel gegen Mainz fallen. Wir werden noch vor Sonntag ein klärendes Gespräch führen", sagte Manager Horst Heldt nach dem 0:2 (0:1) beim finnischen Rekordmeister HJK Helsinki im Playoff-Hinspiel zur Europa League.

An Raul, der auf Schalke angeblich sechs Millionen Euro pro Jahr verdient, sollen unter anderem Paris St. Germain und der FC Malaga interessiert sein.

Am Donnerstag hatte Trainer Ralf Rangnick den Rekord-Torjäger im Europapokal nicht eingesetzt - mit der Begründung, es sei Raul nicht zuzumuten, auf Kunstrasen zu spielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel