Der FSV Mainz 05 sieht sich trotz der Tabellenführung nach dem 2. Spieltag und der Niederlage von DFB-Pokalsieger Schalke 04 im Playoff-Hinspiel zur Europa League bei HJK Helsinki (0:2) nicht in der Favoritenrolle vor dem Punktspiel am Sonntag gegen die Königsblauen (15.30 Uhr/LIGA total!).

"Ich glaube nicht, dass einer unserer Spieler denkt, dass wir als hoher Favorit in das Spiel gehen", sagte FSV-Trainer Thomas Tuchel, der die Partie der Schalker vor dem Fernsehschirm verfolgt hat: "Wer weiß, was die Niederlage bei den Schalker Spielern bewirkt."

Tuchel, der bisher alle vier Duelle gegen seinen Schalker Kollegen Ralf Rangnick für sich entschieden hat, muss am Sonntag auf Adam Szalai, Eugen Gopko und Florian Heller verzichten. Auch der Einsatz von Neuzugang Zdenek Pospech (Rippenprellung) ist gefährdet.

Vor dem Spiel gegen Schalke in der mit 34.000 Zuschauern ausverkauften neuen Mainzer Arena will Tuchel nicht mehr darüber entscheiden, ob Benedikt Fernandez als dritter Torwart verpflichtet wird. Der frühere Leverkusener, der zuletzt vereinslos war, absolviert derzeit ein Probetraining bei den Rheinhessen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel