Schalke 04 hat dem peruanischen Nationalstürmer Jefferson Farfan eine Frist für die Entscheidung über seine Zukunft gesetzt.

"Wir sind an einer baldigen Entscheidung interessiert und haben ihm daher ein Zeitfenster vorgegeben", sagte Manager Horst Heldt am Mittwoch. Farfans Vertrag läuft zum Saisonende aus, unter anderem soll Juventus Turin stark interessiert sein.

"Wir wollen mit ihm verlängern und haben ihm gute Argumente geliefert. Ich weiß auch, dass er sich bei uns wohlfühlt, aber viele Vereine baggern an ihm, einer ganz besonders, der sich auch nicht an die allgemeinen Spielregeln hält", sagte Heldt in Richtung des italienischen Rekordmeisters.

Ein Verkauf Farfans in der laufenden Transferperiode sei aber ausgeschlossen. "Das Zeitfenster, das wir ihm gesetzt haben, geht über den 31. August hinaus. Wir werden Jeff definitiv nicht vor Vertragsende abgeben", sagte Heldt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel