Gleich dreimal bekam Abwehrspieler Rafinha von Fußball-Bundesligist Schalke 04 nur zwei Tage vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer 1899 Hoffenheim Besuch von der Polizei, wie die "Bild am Sonntag" mitteilte.

Grund waren Lärmbelästigung und Vandalismus, die laut "BamS" nun zu einer Unterlassungserklärung geführt haben.

Andreas Müller schloss nach einer Unterredung mit Rafinha Konsequenzen zunächst aus. "Wir kennen doch unsere Brasilianer, Musik gehört zu ihrem Lebensstil", sagte Schalkes Manager.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel