Der in der neuen Saison noch sieglose 1. FC Kaiserslautern plant im Heimspiel gegen Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/ Liga total!) den großen Coup.

Vor ausverkauftem Haus wollen die Pfälzer die Bayern wie im vergangenen Jahr (2:0) schlagen.

"Wir werden uns nicht an 34 Spieltagen mit den Bayern messen können, aber in einem einzigen Spiel ist immer alles möglich, das hat man im vergangenen Jahr gesehen", sagte Kurz.

"Wir brauchen höchste Disziplin in den Mannschaftsteilen, das Kollektiv muss final funktionieren, wir werden jedenfalls keine Angst haben, sondern uns auf ein tolles Spiel mit einer Wahnsinnskulisse freuen", so der FCK.Trainer weiter.

Verzichten muss der FCK bis zu vier Wochen auf Neuzugang Dorge Kouemaha. Der 28 Jahre alte Stürmer aus Kamerun erlitt unter der Woche im Training einen Faserriss im Adduktorenbereich.

Kouemaha wechselte zu Saisonbeginn auf Leihbasis vom belgischen Erstligisten FC Brügge zum FCK. Für die Pfälzer absolvierte Kouemaha bisher zwei Punktspiele. In beiden Partien wurde der Angreifer eingewechselt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel