Der Hamburger SV bangt um seinen Stürmer Heung Min Son.

In der zweiten Halbzeit des Bundesliga-Spiels gegen den 1. FC Köln landete der Südkoreaner nach einem Kopfball-Duell unglücklich und knickte dabei mit dem rechten Fuß um. Am Montag wird sich der junge Torjäger des HSV einer Kernspintomographie unterziehen.

Son war bei der 3:4-Heimpleite gegen Köln in der 75. Minute ausgewechselt worden, nachdem er zuvor seinen zweiten Saisontreffer zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung erzielt hatte (62.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel