Ivo Ilicevic vom 1. FC Kaiserslautern muss nach seiner Roten Karte im Spiel gegen den FC Bayern München vier Spiele zuschauen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den kroatischen Nationalspieler am Dienstag mit einer Sperre von vier Meisterschaftsspielen wegen "rohen Spiels".

Ilicevic war im Bundesliga-Spiel gegen die Bayern (0:3) am Samstag in der 90. Spielminute von Schiedsrichter Peter Gagelmann vom Platz gestellt worden. FCK-Pressesprecher Christian Gruber teilte am Dienstag mit, der Verein wolle sich zunächst mit Ilicevic besprechen, der bei der kroatischen Nationalmannschaft weilt, bevor entschieden wird, ob man das Urteil voll umfänglich akzeptiert.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel