Nach dem verpatzten Saisonauftakt des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) am ersten Spieltag kam es für Bastian Schweinsteiger noch "dicker".

Wie die "Sport-Bild" vermeldet unternahm Schweinsteiger am freien Tag mit Freundin Sarah einen Ausflug zum See.

Dort attackierte ihn eine Wespe und stach dem Vize-Kapitän des deutschen Rekordmeisters in die Zunge.

Das Pärchen rief den Rettungsdienst. Ein Hubschrauber flog den Nationalspieler zur Behandlung ins Klinikum München-Großhadern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel