Abwehrspieler Per Nilsson vom 1. FC Nürnberg muss wegen andauernder Beschwerden an der Achillessehne wohl operiert werden.

Der Schwede hatte sich am Dienstag einem Belastungstest unterzogen, klagte jedoch erneut über Schmerzen. "Es ist kaum noch auszuhalten. Ich war schon überall, um herauszufinden, was es ist, aber nirgendwo sind wir auf ein Ergebnis gekommen", sagte Nilsson.

Der 28-Jährige hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel für die Franken bestritten. "Das macht keinen Spaß", sagte er über seine Leidenszeit.

Nilsson hat Erfahrung mit diesem Problem und meinte, dass die Schmerzen in der Regel verschwänden, wenn er warm sei. "Diesmal ist das aber etwas ganz anderes. Du willst loslaufen, aber die Beine wollen nicht."

Eine OP ist wohl das letzte Mittel, um die Probleme zu beheben. "Da muss man durch", sagte Nilsson.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel