Für Michael Ballack sind Gesundheit und Spaß am Fußball die Hauptargumente, seine Karriere fortzusetzen. "Es geht mir überhaupt nicht ums Geld", sagte der Spieler von Bundesligist Bayer Leverkusen der englischen Zeitung "Daily Mail" (Sonntagausgabe).

"Die Hauptsache für mich ist, dass ich mich gut fühle und Spaß habe. Ich will mich nicht jeden Morgen ärgern, weil ich mit Schmerzen aufstehe." Er müsse aber in seinem Alter von Jahr zu Jahr denken, fügte Ballack hinzu, der in zwei Wochen 35 wird und derzeit bei Leverkusen meist nur zweite Wahl ist.

Ballack blickte in dem Gespräch auch auf seine bisherige Laufbahn zurück. "Ich hatte eine großartige Karriere. Aber keinen großen internationalen Titel zu gewinnen, ist auch Teil meiner Karriere", sagte er. Die Enttäuschungen mit dem FC Chelsea in der Champions League relativierte Ballack: "Aber hinterher realisiert man, wie schwer es ist, es überhaupt bis dahin zu schaffen, ein Finale zu erreichen

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel