Manager Dieter Hoeneß und Präsident Werner Gegenbauer haben ihren öffentlichen Streit beigelegt.

Wie der Verein mitteilte, hätten sich beide im Vorfeld der Hertha-Präsidiumssitzung ausgesprochen und vereinbart, in Zukunft Diskussionen und Meinungsunterschiede wieder intern auszutragen, weil die "öffentliche Diskussion dem Verein nicht gut tut."

Zuletzt hatte das Führungsduo noch mehrere Möglichkeiten zum Gespräch verstreichen lassen. Der Konflikt war aufgrund der Kritik Gegenbauers an Hoeneß' Medienpräsenz losgetreten worden.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel