Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Hannovers Altin Lala.

Der Albaner hatte TV-Bildern zufolge beim DFB-Pokal-Spiel in Halle Gegenspieler Thorsten Görke mit dem Arm niedergestreckt. Weil die Aktion außerhalb des Sichtfelds von Schiedsrichter Lutz Wagner geschah, können DFB-Richter den 96-Mittelfeldspieler nachträglich sperren lassen.

Lala gegenüber "Bild": ?Das war normaler Bewegungsablauf. Ich wollte mich nur losreißen, der Gegenspieler hatte mich an der Schulter gehalten. Der hat sich schon davor mehrfach fallengelassen.?

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel