Berti Vogts hat im "Fall Babbel" DFB-Sportdirektor Matthias Sammer scharf kritisiert.

"Dass gestandene Nationalspieler erst die B- und A-Lizenz machen sollen, bevor sie die Lizenz erwerben können, darüber kann ich nur den Kopf schütteln", wundert sich der Ex-Bundestrainer in der "BamS".

Den Nationaltrainer von Aserbaidschan irritiert, dass der Kurzlehrgang für verdiente Nationalspieler, den Sammer selbst absolvierte, abgeschafft wurde.

"Wo ist eigentlich der Lehrgang für Sportdirektoren, die die wahre Macht haben?", so Vogts weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel