Der VfB Stuttgart ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden.

Im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern waren im Stuttgarter Fanblock mehrere Leuchtfackeln abgebrannt worden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel