Martin Stranzl konnte nach seiner Oberschenkelverletzung am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining bei Borussia Mönchengladbach einsteigen.

Der Österreicher hatte sich am vergangenen Samstag beim 2:1 gegen Hannover 96 eine Oberschenkelprellung zugezogen und musste deswegen bereits kurz vor der Pause ausgewechselt werden.

Roman Neustädter konnte wegen einer Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk dagegen nur ein individuelles Programm absolvieren.

Der Mittelfeldspieler soll aber pünktlich für die Partie am Samstag bei Hertha BSC Berlin wieder fit sein, wie Borussen-Trainer Lucien Favre vor dem Gastspiel bei seinem ehemaligen Arbeitgeber mitteilte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel