Der vom Abstieg bedrohte Hamburger SV scheint eine Kehrtwende in der Transferpolitik einzulegen.

Hatte Sportdirektor Frank Arnesen bislang Transfers im Winter abgelehnt, denkt der Däne nun doch über Verstärkungen nach.

"Ich rede mit dem trainer darüber, wir können in der Pause etwas machen", sagte Arnesen dem "kicker".

Mit Trainer Thorsten Fink hat er sich bereits abgestimmt. "Er benötigt noch vier, fünf Wochen, um alle Spieler kennenzulernen, dann können wir zu einem Urteil kommen. Wo brauchen wir noch Spieler? Gibt es auf dem Markt Kandidaten für unsere Anforderungen?", erklärte Arnesen.

Der HSV belegt in der Bundesliga derzeit Relegationsplatz 16.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel