Mainz-Trainer Thomas Tuchel hat sich für Pokal-Held Christian Wetklo als Nummer eins ausgesprochen. Zur kommenden Partie gegen den VfB Stuttgart (Fr., 20.30 Uhr) "steht Wetti im Tor", sagte Tuchel dem "kicker".

Wetklo löst Heinz Müller als Stammtorwart ab. Bereits im Pokalspiel gegen Hannover erhielt der 31-Jährige den Vozug und sicherte mit einem parierten Strafstoß in der Verlängerung den Mainzer Sieg.

Wie Müller auf die Degradierung zur Nummer zwei reagiert, ist noch offen. Der 33-Jährige hat einen Vertrag in Mainz bis 2012, der bei Erreichen einer bestimmten Anzahl an Einsätzen automatisch verlängert werden kann.

"Es gibt keinerlei Gründe, uns von Heinz trennen zu wollen", versicherte FSV-Manger Christian Heidel, der ergänzte: "Wir haben zwei Toptorhüter. Momentan läuft unsere Planung darauf hinaus, dass die Konstellation so bleibt."

Der Bericht geht allerdings davon aus, dass Müller als Nummer zwei den Klub im Sommer verlassen werde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel