Bei der Suche nach pyrotechnischen Materialien geht der Bundesligist Werder Bremen neue Wege: Beim Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln werden erstmals im Weserstadion speziell ausgebildete Spürhunde eingesetzt.

Die Tiere sollen die verbotenen Substanzen unabhängig davon finden, ob sie in Behältern versteckt oder direkt am Körper getragen werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel