Neven Subotic, Innenverteidiger des deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund, musste zur Halbzeit des Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg (5:1) mit Verdacht auf Jochbeinbruch ausgewechselt werden.

Er wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Blessur hatte der Serbe durch einen Ellbogencheck des Griechen Sotirios Kyrgiakos in der ersten Halbzeit erlitten und konnte nicht mehr weiterspielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel