Der 1. FC Kaiserslautern hat Stadionverbote gegen die Fans angekündigt, die am Samstag beim Spiel in Sinsheim mit einem diffamierenden Spruchband den Hoffenheimer Mäzen Dietmar Hopp beleidigt haben.

"Der 1. FC Kaiserslautern distanziert sich von derartigen Aussagen und Auftritten ausdrücklich. Sie widersprechen in Gänze den durch die Vereinslegende Fritz Walter gelebten Werten wie beispielsweise Anstand und Respekt. Der FCK und seine Verantwortlichen haben großen Respekt vor dem sozialen Engagement und der Lebensleistung Dietmar Hopps", teilte der Verein mit.

Der Klub werde alles unternehmen, um die Verantwortlichen für die Vorkommnisse zu ermitteln und ihnen das Betreten des Fritz-Walter-Stadions zu verbieten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel