Der Aufsichtsratschef des VfL Wolfsburg hat sich trotz der sportlichen Krise vor Trainer Felix Magath gestellt.

"Magath ist der Richtige für uns", sagte Francisco Garcia Sanz der "Wolfsburger Allgemeinen". Der VfL steht mit nur 13 Punkten aus zwölf Spielen so schlecht da wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Der Vorstand von Hauptsponsor VW, dem auch Sanz angehört, hat Magath deshalb grünes Licht für weitere Transfers im Winter gegeben. Der Umbruch, sagte Sanz, werde wohl größer ausfallen als gedacht. Er und Magath seien sich einig, dass es Konsequenzen geben müsse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel