Aufgrund der finanziellen Situation beim Hamburger SV hält Vorstandsboss Carl-Edgar Jarchow große Transferaktivitäten der Hanseaten in der Winterpause für ausgeschlossen.

"Es sind nicht viele Reserven da. So wie wir die Lage vorgefunden haben, ist nicht viel Luft nach oben. Es sind im Winter keine großen Veränderungen möglich", sagte der 56-Jährige dem "kicker" und bremste damit seinen Sportchef Frank Arnesen aus.

Der Däne hatte zuletzt erklärt, dass er sich in ein paar Wochen mit dem neuen Trainer Thorsten Fink zusammensetzen wolle, um die Schwachstellen im derzeitigen Kader zu benennen und über die Verpflichtung möglicher Verstärkungen zu reden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel