Für Anatolij Tymoshchuk vom FC Bayern München ist eine Vertragsverlängerung beim deutschen Rekordmeister denkbar. "Wenn der Klub verlängern möchte, könnte ich mir das gut vorstellen", sagte der Ukrainer in der "Süddeutschen Zeitung" und verriet Details: "Es gibt in meinem aktuellen Vertrag eine Klausel, nach der er sich automatisch verlängert, wenn ich eine bestimmte Prozentzahl an Spielen bestreite. Insgesamt gefällt es mir und meiner Familie hier (beim FC Bayern München, Anm. d. Red) sehr gut."

Dazu beigetragen hat auch der neue Trainer Jupp Heynckes. "Mit Heynckes entstand eine viel gelöstere Situation. Er brachte einfach Gelassenheit in die Mannschaft, und diese Gelassenheit ermöglicht es den Spielern jetzt, noch viel besser zu arbeiten."

Von Heynckes-Vorgänger Louis van Gaal zeigt sich der 32-Jährige enttäuscht. "Van Gaal sagte mir bei der ersten Trainingseinheit, dass er mich nicht verpflichtet hat, und dass er einen Spieler wie mich nicht braucht. Da hatte ich noch gar nicht trainiert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel