Der peruanische Nationalspieler Paolo Guerrero vom Hamburger SV hat Dienstagnacht in seiner Heimat einen Autounfall unverletzt überstanden. Das berichtet die "Bild-Zeitung".

Demnach fuhr der Stürmer auf dem Rückweg vom Flughafen in Lima an einer Kreuzung auf ein Taxi auf. Guerrero war sich aber keiner Schuld bewusst: "Der Taxi-Fahrer machte den Fehler. Aber kein Problem, es war ein normaler Unfall."

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden.

Zuvor hatte Guerrero mit Peru beim 0:2 in Quito gegen Ecuador bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel der WM-Qualifikation kassiert. Ohne den 27-Jährigen, der am Donnerstag in der Hansestadt zurückerwartet wird, siegte der Hamburger SV am Mittwoch in einem Testspiel beim TSV Winsen (3:1). Vor 4000 Zuschauer trafen Marcus Berg, Marcell Jansen und Robert Tesche gegen den Landesligisten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel