Nach rund siebenmonatiger Verletzungspause steht Bayern Münchens Verteidiger Breno wieder auf dem Fußballplatz.

Beim 2:1 der Reserve des Rekordmeisters in einem Testspiel gegen den Bezirksoberligisten Falke Markt Schwaben spielte der Brasilianer 65 Minuten. "Es war sehr gut, dass er gespielt hat. Er war sehr engagiert", lobte Trainer Andries Jonker den 22-Jährigen, den zuletzt immer wieder Knieprobleme geplagt hatten.

Ab Donnerstag soll Breno wieder am Mannschaftstraining von Jupp Heynckes teilnehmen.

"Ich bin sehr, sehr glücklich, endlich spiele ich wieder Fußball. Ich bin zufrieden", sagte Breno nach seiner Rückkehr der "Münchner Abendzeitung".

Sein bislang letztes Spiel hatte der Verteidiger am 17. April bestritten, als er beim 5:1 der Münchner gegen Bayer Leverkusen eingewechselt wurde (84.).

Breno hatte zuletzt vor allem für Schlagzeilen gesorgt, weil er wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung Anfang Oktober zwölf Tage in Untersuchungshaft gesessen war. Ein Haftbefehl wurde erst gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von rund 500.000 Euro und elf Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Er gilt nach wie vor als verdächtig, in der Nacht zum 20. September die von ihm gemietete Villa in München-Grünwald angezündet zu haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel