Der Hamburger SV hofft am Sonntag in der Partie gegen 1899 Hoffenheim auf den ersten Heimsieg der Saison im siebten Anlauf. "Wir haben vom letzten Spiel gegen Leverkusen viel Selbstvertrauen mitgenommen", sagte Trainer Thorsten Fink am Donnerstag.

Für Tore soll am Sonntag unter anderem der Schwede Marcus Berg sorgen: "Marcus hat sich aufgedrängt und sehr gut gearbeitet, deshalb spielt er auch", begründete Fink seine Entscheidung für den 25 Jahre alten Stürmer.

Mladen Petric dagegen fällt aus. Der Kroate laboriert noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses in der linken Wade, den er sich Ende Oktober im Training zugezogen hatte

Zudem kann der HSV wieder auf Verteidiger Jeffrey Bruma setzen. "Bei ihm schaut es gut aus, dass er dabei ist. Ivo Ilicevic ist auch wieder fit, wird aber zunächst auf der Bank sitzen, wenn alle anderen gesund bleiben. Bei Mladen Petric wird es noch nicht langen fürs Wochenende", sagte Fink.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel