Der FSV Mainz 05 bangt vor dem Spiel beim 1. FC Köln am Samstag um den Einsatz von Abwehrchef Nikolce Noveski.

Der Kapitän des Tabellen-14. plagt sich noch mit den Folgen einer Oberschenkelverletzung. Noveski hatte wegen der Blessur bereits im zurückliegenden Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (3:1) gefehlt. Für den Mazedonier könnte Bo Svensson in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen.

Zudem fehlen den Rheinhessen im Mittelfeld der rotgesperrte Eugen Polanski und Marcel Risse (Bluterguss im Knie). Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting ist nach Schleimbeutelbeschwerden am Knie wieder einsatzfähig. Im Tor vertraut FSV-Trainer Thomas Tuchel weiter auf Christian Wetklo, der Heinz Müller vor ein paar Wochen überraschend als Nummer eins abgelöst hatte.

Tuchel warnte vor allen Dingen vor Kölns Nationalspieler Lukas Podolski, der in der laufenden Saison bislang neunmal getroffen hat. "Er ist der absolute Schlüsselspieler. Ihn müssen wir im Fokus haben", meinte Tuchel.

Köln ist für die Rheinhessen ein schlechtes Pflaster. Als Zweitligist hatte der FSV Mainz 05 am 24. März 2003 beim 4:1 die einzigen Punkte aus bislang acht Pflicht-Gastspielen in der Domstadt geholt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel