Trotz seines verletzungsbedingten Ausfalls glaubt Bastian Schweinsteiger nicht, dass der FC Bayern Probleme bekommt. "Die Mannschaft ist nichtkopflos ohne mich", sagte der 27-Jährige in der "Bild".

"Wir werden bis zur Pause auch ohne mich siegen und in allen Wettbewerben erfolgreich sein", so der Mittelfeldstar optimistisch weiter. Auch was seinen Heilungsprozess betrifft, äußert er sich zuversichtlich:

"Ich darf jetzt anfangen, Fahrrad zu fahren und Stabilisationsübungen zu machen. Jeden Tag bekomme ich Lymphdrainagen. Und ansonsten muss ich warten, bis der Knochen perfekt zusammengewachsen ist. Wenn alles optimal läuft, kann ich noch dieses Jahr wieder am Mannschaftstraining teilnehmen."

Besonders beeindruckt hat ihn, dass sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel beim deutschen Rekordmeister nachgefragt hatte, wie es ihm gehe: "Frau Merkel hat extra bei Uli Hoeneß angerufen, und sich erkundigt, wie es mir geht. Sie hat unserem Präsidenten gebeten, mir alles Gute zu wünschen. Das hat mich sehr gefreut."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel