Der VfB Stuttgart hat dank des Doppel-Torschützen Martin Harnik seine Mini-Krise beendet.

Durch einen 2:1 (1:0)-Arbeitssieg im Schwaben-Derby gegen den FC Augsburg kletterten die Gastgeber auf Platz sechs und hielten den Kontakt zur Spitzengruppe der Bundesliga.

Der österreichische Nationalspieler hatte die zuvor in der Liga dreimal sieglosen Hausherren im ersten Pflichtspielduell der beiden Mannschaften seit fast 34 Jahren mit seinem fünften Saisontor zunächst in Führung gebracht (41.) und nach dem Ausgleich durch Tobias Werner (47.) auch das 2:1 (51.) besorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel