Kehrt Jefferson Farfan doch noch in diesem Jahr in den Spielbetrieb des FC Schalke 04 zurück?

Laut einem Bericht des "kicker" stellte sich die zunächst gestellte Prognose eines Außenbandrisses als falsch heraus. Vielmehr handle es sich, bei der im WM-Qualifikationsspiel in Ecuador erlittene Verletzung, um einen Teilabriss des Innenbandes im linken Knie.

Eine Verletzung die einen deutlich kürzeren Heilungsverlauf in Anspruch nimmt.

Damit steigt bei den Königsblauen die Hoffnung den peruanischen Nationlspieler bei der Partie gegen Werder Bremen am 17. Dezember und im Pokalduell gegen Mönchengladbach am 21. Dezember einsetzen zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel