Ex-Nationalspieler Patrick Helmes ist nach seiner Roten Karte beim Regionalligaspiel VfL Wolfsburg II gegen den FC St. Pauli II (2:2) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Spiele gesperrt worden.

Der von Trainer Felix Magath degradierte Stürmer war in der 90. Minute wegen einer Tätlichkeit von Schiedsrichter Robert Wessel (Berlin) des Feldes verwiesen worden.

Wolfsburg hat dem Urteil zugestimmt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel