Mario Götze weckt nachhaltig das Begehren der europäischen Spitzenvereine. Am Mittwoch bestätigte Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, sein Interesse an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers.

Nach dem 2:1-Sieg seiner Mannschaft im Gruppenspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund erklärte der Franzose in einem Interview mit "SAT.1", dass er Götze gerne nach London locken würde.

"Für mich ist Mario Götze ein Zukunftsspieler. Er ist sehr begabt, er hat eine gute Einstellung. Es ist nicht überraschend, dass viele große europäische Vereine, an ihm Interesse zeigen", sagte Wenger.

Auf die Nachfrage, ob auch Arsenal am Dortmunder Mittelfeldspieler Interesse habe, erklärte Wenger: "Auch wir."

Vor der Partie hatte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc einen baldigen Abgang von Götze ausgeschlossen. "Im Fußball gibt es zwar nie 100 Prozent, aber ich sage, zu 99 plus x Prozent wird Mario Götze in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Jetzt kann man das Thema in eine dicke Kiste tun, und zwar solange bis Spinngewebe drauf gewachsen ist", sagte Zorc zu "Sky".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel