Bundesligist Hamburger SV muss beim Spiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Hannover 96 weiter auf Mladen Petric verzichten. Der Kroate ist nach seinem Muskelfaserriss noch nicht fit.

Für ihn wird wohl wieder der Schwede Marcus Berg in der Startformation stehen. Trainer Thorsten Fink kündigte am Donnerstag an, mit derselben Aufstellung zu beginnen wie beim 2:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Hoffenheim.

Fink, der in seinen vier Spielen beim HSV noch ungeschlagen ist, warnte vor dem nächsten Gegner. "Hannover ist eine konterstarke Mannschaft, die gute und schnelle Spieler in ihren Reihen hat. Wir müssen da höllisch aufpassen", sagte Fink.

Nach dem ersten Heimsieg seit acht Monaten trat der Hamburger Trainer gehörig auf die Euphoriebremse. "Die Interviews von den Jungs sind mir zu positiv", sagte Fink.

"Es freut mich, dass alle gut drauf sind. Aber Zufriedenheit ist bekanntlich ein Rückschritt. Wir müssen weiter heiß sein auf den nächsten Sieg und unsere Serie fortsetzen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel