Mittelfeldspieler Mike Frantz vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg droht am Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern auszufallen.

Der 25-Jährige hat sich im Training eine Sprunggelenkverletzung zugezogen. "Es sieht nicht gut aus, wir müssen morgen noch den letzten Test abwarten", sagte Trainer Dieter Hecking am Donnerstag.

Kleine Hoffnung dagegen von den Langzeitverletzten: Albert Bunjaku soll in der kommenden Woche zumindest ins Training wieder einsteigen.

Nach zuletzt acht Niederlagen will sich der "Club" im Kellerduell mit einem Sieg "etwas Luft verschaffen". Hecking weiter: "Es ist kein Muss-Spiel, es ist kein Endspiel, aber ein wichtiges Spiel - keine Frage."

Den Willen werde er seinen Spielern nie absprechen können, "aber sie müssen sich dafür mal wieder selbst mit einem Sieg belohnen".

Nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass Abwehrspieler Philipp Wollscheid im Sommer nach Leverkusen wechseln wird, reagierte Hecking gelassen.

"Wir haben immer gesagt, wenn die Schmerzgrenze erreicht ist, stimmen wir zu. Es hat auch was Positives: Es ist die Rekord-Transfersumme in der Club-Geschichte". Von sieben Millionen Euro ist die Rede.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel