Stürmer Claudio Pizarro hat seinen Einsatz im Punktspiel am Sonntag gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr) ausgeschlossen.

"Ich kann nicht spielen", sagte der Torjäger am Freitagnachmittag und beendete damit das Hickhack um die Beurteilung seines Gesundheitszustandes. Zuvor hatte Trainer Thomas Schaaf noch Hoffnungen auf ein Mitwirken des Angreifers gegen den VfB geäußert.

"Es ist eher unwahrscheinlich, dass er auflaufen kann", sagte der Coach am Freitagmittag: "Aber auch wenn alles dagegen spricht, sage ich, dass vielleicht noch ein bisschen Hoffnung da ist." Pizarro leidet an einer Knieverletzung, über deren genaues Ausmaß es offenbar weiter Verwirrung gibt.

Schaaf hielt sich auch am Freitag mit einer genauen Definition der Innenband-Blessur zurück. "Fakt ist, dass es eine Knieverletzung ist. Wenn man sich darauf reduzieren kann, kommen wir alle damit klar", sagte der Coach, der zudem den Einsatz des von einer Bronchitis genesenen Abwehrchefs Naldo offen ließ. Die Trainingspause sei für den Brasilianer "nicht unbedingt gut" gewesen.

Definitiv verzichten müssen die Bremer gegen den VfB neben den Langzeitverletzten auch auf den gelb-rot-gesperrten Abwehrspieler Sokratis Papastathopoulos.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel