Jan Schlaudraff hat Hannover 96 mit einem fulminanten Volleyschuss einen Punkt im Nordderby gegen den Hamburger SV gerettet.

Der Ex-Nationalspieler war in der 79. Minute zum 1:1 (0:0)-Endstand erfolgreich. Schlaudraff beendet gleichzeitig eine persönliche Torflaute von 1014 Minuten.

Die Gäste, die unter dem neuen Cheftrainer Thorsten Fink im sechsten Pflichtspiel ungeschlagen blieben, waren durch Jeffrey Bruma (64.) in Führung gegangen.

Hannover ist weiterhin Tabellenachter, der HSV ist auf Position 14 platziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel