Stürmer Markus Berg vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat sich im Training am Freitag einen Muskelfaserriss im rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen.

Das ergab laut Mitteilung des HSV eine Kernspinuntersuchung am Samstagabend. Die Verletzung ist damit schlimmer, als ursprünglich angenommen. Der Schwede wird voraussichtlich bis zur Winterpause ausfallen.

Berg konnte wegen "muskulärer Probleme" die Reise zum Auswärtsspiel bei Hannover 96 am Samstag (1:1) nicht antreten, bei der er eigentlich in der Startformation vorgesehen war. "Wir werden sehen, wie schnell er die Verletzung auskurieren kann, wollen aber kein erhöhtes Risiko gehen", sagte Trainer Thorsten Fink.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel