Der FC Augsburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines Flitzers zu einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro verurteilt worden.

Anfang November war im Heimspiel gegen Bayern München ein Flitzer kurz vor Spielende nackt auf den Rasen gelaufen.

Die Schwaben haben angekündigt, die Strafe an den Täter weiterzugeben. Ein Teil der Summe werde mit Sozialstunden abgegolten, teilte der FCA mit.

Der Flitzer zeigte sich reumütig. "Ich möchte mich noch einmal dafür entschuldigen. Ich akzeptiere die Entscheidung und werde für meine Tat geradestehen", sagte er.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel