Nationalspieler Lukas Podolski hat seine ursprünglich für den Winter geplante Nasenmuschel-Operation verschoben.

"Durch den Eingriff würde ich mindestens fünf Tage ausfallen und müsste mich danach erst wieder neu ran arbeiten", sagte der Offensivspieler des Bundesligisten 1. FC Köln. "Es ist nichts, was ich unbedingt jetzt machen muss. Deshalb habe ich mich dagegen entschieden."

Wegen anhaltender Probleme mit den Nasennebenhöhlen hatten Spezialisten Podolski einen Eingriff in der Winterpause empfohlen, bei dem die Nasenmuscheln verkleinert werden sollten.

Anscheinend will der 26-Jährige seine hervorragende Form aus der Hinrunde (14 Tore) jedoch derzeit nicht aufs Spiel setzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel