Der FC Augsburg und Michael Thurk haben ihren bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Einen Tag vor dem Trainingsauftakt teilten die Schwaben mit, dass das Arbeitsverhältnis "in beidseitigem Einvernehmen" beendet worden sei.

"Wir freuen uns, dass wir mit Michael eine einvernehmliche Einigung finden konnten. Es ist für alle Beteiligten die beste Lösung", sagte Geschäftsführer Andreas Rettig, der den Verein im Sommer verlassen wird.

Thurk schließt sich nun dem Drittligisten 1. FC Heidenheim an. "Ich fühle mich im Bundesland Bayern sehr wohl. Morgen werde ich bereits am Training teilnehmen", sagte der 35 Jahre alte Stürmer.

Thurk hatte seit Januar 2008 in 108 Zweitliga-Spielen 51 Treffer für die Augsburger erzielt.

Nach dem erstmaligen Aufstieg in die erste Bundesliga kam es aber offenbar zum Zerwürfnis mit Trainer Jos Luhukay - der Angreifer wurde nicht mehr berücksichtigt.

"Auch wenn das Ende beim FCA nicht so schön war, überwiegen letztlich eindeutig die positiven Erinnerungen an Augsburg. Ich hatte dreieinhalb tolle Jahre und wünsche dem FCA den Klassenerhalt", teilte Thurk mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel