Nachdem Franz Beckenbauer Hoffenheim "beginnenden Größenwahn" unterstellt hatte, setzt sich nun der Trainer des Herbstmeisters zur Wehr.

"Von meiner Seite gibt es keinen Grund zum Größenwahn. Wir sehen uns noch lange nicht dort, wo uns die Bayern vielleicht schon sehen, nämlich auf Augenhöhe", erklärte Ralf Rangnick der "Bild".

Auch Manager Jan Schindelmeiser wies diese Anschuldigungen bereits zurück, entschuldigte sich aber zugleich für seine vorausgegangenen Sticheleien gegen die Münchner.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel