Die Politik will in Zukunft wohl mit Gesichtsscannern die Zuschauer von Bundesligaspielen kontrollieren. Dadurch sollen die Stadien frei von Randalierern bleiben. Das berichtet "Spiegel Online".

Demnach plane Lorenz Caffier (CDU), der Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, diese Maßnahme. Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern soll laut seinem Ministerium eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben haben.

Beim Einsatz der Gesichtsscanner soll ein Abgleich der Aufnahmen mit Bildern aus der Datei "Gewalttäter Sport" vorgenommen werden.

Auf Kritik stößt der Plan bei Datenschützern.

Vor allem im vergangenen Herbst hatte wiederholte Ausschreitungen in den Arenen für Diskussionen gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel