Juan Arango steht bei Borussia Mönchengladbach unmittelbar vor der Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags.

"Wir sind auf der Zielgeraden. Wenn es ein 400-Meter-Lauf ist, sind wir auf den letzten 100 Metern", sagte Sportdirektor Max Eberl dem "kicker" über die Verhandlungen mit dem venezolanischen Nationalspieler.

Nach den im Winter angekündigten Abgängen von Nationalspieler Marco Reus zu Borussia Dortmund und Roman Neustädter zu Schalke 04 zur neuen Saison hatten viele Anhänger des Bundesligavierten einen Ausverkauf befürchtet. Auch Trainer Lucien Favre hielt sich daher mit Bekenntnissen zur Borussia zurück.

Die Verlängerung mit Arango wäre für Eberl ein wichtiges Zeichen an den Trainer. Leistungsträger wie Torwart Marc-Andre ter Stegen (bis 2015), Patrick Herrmann, Igor de Camargo, Tony Jantschke und Roel Brouwers (2014) sowie Martin Stranzl, Mike Hanke, Filip Daems und Havard Nordtveit (2013) sind bereits mittel- bis langfristig an den Klub gebunden.

Nun könnte mit Arango ein weiterer wichtiger Baustein folgen.

Neben der bevorstehenden Unterschrift des Venezolaners gab es für Favre auch gute Nachrichten aus der medizinischen Abteilung.

Für das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) meldeten sich die angeschlagenen Hanke und Abwehrchef Dante fit, zudem hat Kapitän Daems seine Grippe auskuriert und konnte wie auch Brouwers (Rückenprellung) an den Trainingseinheiten teilnehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel