Albert Streit rechnet mit Schalke 04 ab.

"Auf Schalke ist mir der Spaß am Fußball vergangen. Ich bin hier immer nur links liegengelassen worden", beklagt sich der 28-Jährige in der "Frankfurter Rundschau". Er habe vom ersten Tag an gemerkt, dass er unter Trainer Fred Rutten keine Chance habe. "Er hat mich nur angeschrien und kritisiert. Er stand nicht auf mich."

"Ich bekomme hier noch dreieinhalb Jahre sehr gutes Geld", will Streit, dessen Jahresgehalt auf 2,5 Mio. Euro geschätzt wird, auf keinen Fall zu reduzierten Bezügen wechseln.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel