Nach dem 1:0-Arbeitssieg von Hannover 96 bei Hertha BSC Berlin war Jörg Schmadtke, Sportdirektor der Niedersachsen, zu Gast im Kia Doppelpass und zeigte sich mit der bisherigen Saisonleistung der 96er sehr zufrieden.

"Wir haben erst vier Niederlagen in der Runde, spielen eine gute stabile Saison. Ich denke, das hätte uns so keiner zugetraut. Wir dachten schon auch, dass die letzte Saison eine Ausnahmesaison war, so eine Art Einjahreseffekt, aber wir haben uns auf einem hohen Niveau stabilisiert", fasste der Sportdirektor die Situation der Niedersachsen zufrieden zusammen.

Für Stürmer Mohammed Abdellaoue gab es noch ein Extralob: "Selbst wir auf der Bank waren überrascht, dass Mo aus der Position abgezogen hat. Das war schon eine richtige Fackel von ihm."

Die Vorlage zu Abdellaoues elftem Saisontor gab Neuverpflichtung Mame Diouf, der zur Halbzeit für Manuel Schmiedebach in die Partie kam.

"Das war ein sensationeller Pass, den muss man erst mal so spielen?, zeigte sich der Sportdirektor mit dem 24-Jährigen zufrieden.

Auf die Tatsache, dass Trainer Mirko Slomka Diouf vor der Verpflichtung selbst nicht live gesehen hatte, reagierte Schmadtke mit dem gewohnten Humor:

"Mirko vertraut mir schon zu einem gewissen Grad und weiß, dass ich ihm keinen Einbeinigen hinstellen werde."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel