1899 Hoffenheim hat sich nach dem DFB-Pokal-Aus gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth von seinem Trainer Holger Stanislawski getrennt. Das teilte der Bundesligist am Morgen nach dem 0:1 im Viertelfinale am Mittwoch mit.

Stanislawski (42) war im Sommer vom FC St. Pauli nach Hoffenheim gewechselt und angetreten, dem Verein ein frischeres Image zu verpassen.

Der frühere Hertha-Trainer Markus Babbel wird nach SPORT1-Informationen den Posten Stanislawskis übernehmen. Donnerstagabend wird der 39-Jährige bereits den Vertrag unterzeichnen, am Freitag soll Babbel dann offiziell vorgestellt werden.

Bereits am Samstag gegen Werder Bremen wird Babbel bereits an der Seitenlinie der Hoffenheimer stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel