Aberwehrspieler Breno vom FC Bayern München bleibt vom Verletzungspech verfolgt.

Der Brasilianer musste sich bereits am Donnerstag einer Arthroskopie am rechten Knie unterziehen. Grund dafür waren nach Angaben des deutschen Rekordmeisters wiederkehrende Entzündungen des Gelenks infolge der Trainingsbelastung.

Bei dem Eingriff in einer Augsburger Klinik wurde entzündete Schleimhaut entfernt.

"Eine zuverlässige Prognose, wie lange Breno ausfallen wird, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt abgeben", teilte Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit.

Jupp Heynckes lässt Sorgenkind Breno nach dem neuerlichen gesundheitlichen Rückschlag alle Zeit zur Genesung.

"Für den Jungen ist es wichtig, dass er wieder fit wird. Ich hoffe, es geht in Zukunft mit ihm aufwärts", sagte der Bayern-Trainer am Freitag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel